Kindergarten ABC

A

Abholzeiten

Von 12.00-12.15 Uhr können Sie Ihr Kind im Kindergarten (im Haus oder im Garten) abholen. Um 12.15 Uhr gehen alle Kinder, die noch im Kindergarten sind zum Essen. Die nächste Abholzeit nach dem Mittagessen ist von 13:00-14.00 Uhr.

Alleine nach Hause gehen

Bitte benachrichtigen Sie die Erzieherin, wenn Ihr Kind alleine nach Hause gehen darf. Hierfür benötigen wir Ihr schriftliches Einverständnis aus dem Anmeldeheft.

Tragen Sie Ihr Kind in die Liste ein, wann wir es losschicken sollen. Die Liste hängt im

Eingangsbereich, an der roten Magnetwand. Wir dürfen keine Kinder mit einem Fahrzeug alleine nach Hause schicken.

Ankunft

Bei der Ankunft des Kindes müssen die Eltern sicherstellen, dass die Erzieherin die Ankunft ihres Kindes wahrgenommen hat. Damit beginnt die Aufsichtspflicht für das Kindergartenpersonal.

Die Kinder sollten möglichst bis 9.00 Uhr im Kindergarten sein. So haben sie noch Zeit zum freien Spiel in der Gruppe.

Anmeldeheft

Vor/zum Kindergartenantritt Ihres Kindes bekommen Sie ein Anmeldeheft. In diesem befinden sich Aufnahmeformulare und Informationen über die Ordnung der Tageseinrichtung für Kinder, Elternbeirat, Infektionsschutz, etc. Bitte füllen Sie die Aufnahmeformulare aus und geben Sie diese bei der Erzieherin ab.

B

Biblische Geschichten

Regelmäßig erzählen wir in den Gruppen biblische Geschichten. Biblische Themen werden auch in die Projektthemen eingebunden und über einen längeren Zeitraum behandelt.

Begrüßungskreis

Jeden Montag um 9.15 Uhr findet ein Begrüßungskreis im Eingangsbereich statt.

Der Begrüßungskreis ist gruppenübergreifend für alle Kinder.

Bastelaktionen

Wir achten darauf, dass wir möglichst wenige Schablonen im Kindergarten benutzen, da Schablonen wenig Fantasie und Individualität zulassen. Ebenso wird darauf geachtet, dass  nicht produktorientiert gearbeitet wird, sondern dass der Entstehungsprozess von Gebasteltem im Vordergrund steht. Bastelaktionen finden nicht häufiger statt, als andere Aktionen, da sie den gleichen Stellenwert haben wie z. B. Singen, Stuhlkreis, Bilderbuchbetrachtung….

Beobachtungen

Regelmäßig finden Entwicklungs- und Engagiertheitsbeobachtungen statt. Diese sind u. A. Grundlage für Entwicklungsgespräche und Projekte.


C

Christliche Feste

Feste wie z. B. Ostern, Erntedank, Weihnachten werden durch Geschichten vertieft und gefeiert.

 

D

 

E

Eingangsbereich

Im Eingangsbereich, an den Magnettafeln hängen Informationen und Hinweise vom Kindergarten, Elternbeirat und allgemeine Veranstaltungshinweise für alle Eltern.

Eingewöhnung

Die ersten Tage oder Wochen dienen zur Eingewöhnung. Um es allen Beteiligten (Kind, Eltern und Erzieherin) so angenehm wie möglich zu machen, ist es wichtig, dass Sie in der ersten Zeit flexibel sind und noch nicht arbeiten. Sprechen Sie mit der Erzieherin das Vorgehen, den Zeitpunkt und die Dauer der Eingewöhnung ab.

(Siehe „Die Fragen des Anfangs“)

Elternarbeit

Zur Elternarbeit gehören: Elternbriefe, Elternabende, gemeinsame Feste, Elterngespräche, „Tür-und-Angel-Gespräche“.

Wir sind eine familienergänzende Einrichtung, deswegen ist uns ein ständiger Austausch mit Ihnen wichtig. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich direkt an uns, an den Träger oder an den Elternbeirat.

Aktive Elternmitarbeit (z. B. Mithilfe beim Weihnachtsmarkt, Kuchenspenden bei Festen oder andere Elternaktionen) ist bei uns sehr erwünscht.

Elternbeirat

Der Elternbeirat wird am Anfang des Kindergartenjahres gewählt. Alle Eltern wählen aus Ihrer Gruppe eine/en Elternbeirat/in und eine/en Stellvertreter/in. Der Elternbeirat vertritt die gesamte Elternschaft. (Ausführlicher s. Anmeldeheft)

Elterngespräche

Einmal jährlich findet für jede Familie ein Entwicklungsgespräch statt. Für jedes Gespräch werden ca.30- 45 Min.  einkalkuliert. Bei Bedarf können zusätzliche Termine vereinbart werden.

F

Fahrzeuge

Im Kindergarten werden aus Sicherheitsgründen keine Fahrzeuge gefahren. Für im Kindergarten abgestellte Fahrzeuge haftet der Kindergarten nicht.

Feste

Zwei Feste im Jahr, werden gemeinsam mit den Eltern/der Familie gefeiert. Weitere Feste feiern wir morgens mit den Kindern. Wir freuen uns bei  gemeinsamen Festen über die Mitarbeit der Eltern bei der Planung und Durchführung.

Bei Festen mit Familien liegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern.

Fledermausvormittag (donnerstags 10.30 – 11.30 Uhr)

Der Fledermausvormittag (Vorschulvormittag) findet jeden Donnerstag, außerhalb der Schulferien von 10.30 – 11.30 Uhr statt. Er ist für alle Kinder, die im darauf folgenden Sommer schulpflichtig sind. Der Fledermausvormittag findet gruppenübergreifend statt. Es besteht keine Anwesenheitspflicht, jedoch ist uns eine regelmäßige Teilnahme wichtig.

Flur

Der Flur wird während des Freispiels gruppenübergreifend genutzt. Den Kindern werden verschiedene Spielmöglichkeiten angeboten, z. B. ein Bällchenbad, große Puzzles, Magnete,…

Foto

Wir benötigen von jedem Kind vier Fotos, welche für die Geburtstagskalender, das Portfolio und die Kindergartentasche verwendet werden.

Freispiel

Das Freispiel nimmt den größten Teil des Tages in Anspruch. Im Freispiel entscheiden die Kinder selbst, mit wem, wo, was und wie lange sie spielen.

Werden während des Freispiels Aktivitäten von den Erzieherinnen angeboten, entscheiden die Kinder selbst, ob sie an den Aktivitäten teilnehmen.

Frühdienst

Der Frühdienst beginnt um 7.00 Uhr und dauert bis 8.00 Uhr. In dieser Zeit spielen die Kinder gruppenübergreifend in einer Gruppe. Um ca. 8.00 Uhr gehen die Kinder in die Stammgruppen.

Frühstück / Vesper

Am „lecker gemeinsam Essen“ Tag und an Festen essen wir mit den Kindern gemeinsam. An den anderen Tagen findet ein freies Vesper statt.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihrem Kind ein ausgewogenes und gesundes Frühstück mitgeben.

Beispiele für den Inhalt einer Vesperbox:

Fundkiste

Die Fundkiste befindet sich im Eingangsbereich. Hier werden gefundene Kleidungsstücke, Spielsachen usw. aufbewahrt. Der Kindergarten haftet nicht für verlorene Gegenstände.

 

G

Garten

Wir gehen mit den Kindern möglichst täglich in den Garten (auch bei Regen). Daher sollten die Kinder immer wettergerecht gekleidet sein.

Geburtstag

Den Geburtstag Ihres Kindes möchten wir im Kindergarten feiern. Das Geburtstagskind bringt eine Kleinigkeit zum Essen nach Wahl mit. Jedes Kind benötigt trotzdem ein Vesper. Wir bitten Sie keine Geschenke oder Süßigkeiten zum Verteilen an die anderen Kinder mitzugeben.

Gummistiefel

Jede Gruppe hat einen Stiefelkaktus für die Gummistiefel. Sie können für Ihr Kind die Gummistiefel im Kindergarten deponieren. Die Gummistiefel müssen mit Namen beschriftet sein.

Gruppen

Der Kindergarten besteht aus drei Gruppen. Die Gruppen sind unterteilt in Bärengruppe, Tigergruppe und Krokodilgruppe. Alle Kinder im Alter von 2-3 Jahren werden in der Krokodilgruppe aufgenommen. Kinder im Alter von 3-6 Jahren werden in der Bären- oder Tigergruppe aufgenommen. Mit ca. 4 Jahren wechseln die Krokodilkinder in die Bären- oder Tigergruppe. Zum Wechsel gibt es ein festes Ritual im Begrüßungskreis.

Gruppenübergreifende Elemente

Während des Frühdienstes und der Nachbetreuung sind alle anwesenden Kinder in einer Gruppe zusammengefasst. Ebenso stellen der Begrüßungskreis, die Projekte und die Kreativwoche ein gruppenübergreifendes Element dar. Die zusätzlichen Räume (Überraschungsraum, Turnhalle, Flur und Garten) werden während des Freispiels von allen Kindern genutzt.

Getränke

Jede Gruppe hält für die Kinder Getränke bereit. Bitte bringen Sie keine Getränke von zu Hause mit. (Außer am Waldtag und bei Ausflügen)

 

H

Handtücher

Jedes Kind hat im Waschraum ein Handtuch. Die Handtücher werden donnerstags abgehängt und Eltern zum Waschen mitgegeben. (Siehe Waschliste)

Hausschuhe

Die Kinder benötigen im Kindergarten Hausschuhe. Bitte prüfen Sie von Zeit zu Zeit den Zustand und die Größe der Hausschuhe. (Und der Gummistiefel)

 

I

Inklusion

Die Einrichtung bietet die Möglichkeit der Inklusion von Kindern mit Förderbedarf. Über die Aufnahme wird im Einzelfall entschieden.

Information

Informationen erhalten Sie durch regelmäßige Briefe, durch Aushänge an den Infowänden und auf Elternabenden.

Benötigen Sie weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an die Erzieherinnen.

 

J

K

Kleidung

Bitte ziehen Sie Ihrem Kind keine Kleidungsstücke an, die nicht schmutzig werden dürfen. Die Kinder arbeiten im Kindergarten und haben freien Zugang zu Klebstoff und Farben.

(Siehe Malerkittel) Bitte denken Sie auch immer an wettergerechte Kleidung. Bitte achten Sie darauf, dass die Tasche in der Garderobe immer mit Wechselkleidung gefüllt ist.

Kochgeld

Wir sammeln jeden Monat 5,00 Euro Kochgeld in Filmdosen ein. Sie können gerne für mehrere Monate im Voraus bezahlen.

Dieses Geld wird verwendet für Sprudel, „Lecker-gemeinsam-Essen“ Tag, Feste, Taschentücher, …

Krankheit

Ist Ihr Kind krank, behalten Sie es bitte daheim, bis es sich auskuriert hat, und melden es im Kindergarten für diese Tage ab.

Bei ansteckenden Krankheiten muss der Kindergarten benachrichtigt werden. (siehe Infobrief)

Kreativwoche

Mehrmals im Jahr findet eine Kreativwoche statt. Während dieser Zeit dürfen alle Kinder an gruppenübergreifenden Angeboten teilnehmen. Ziele der Kreativwoche sind die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern, selbstbestimmt die Woche zu gestalten, Kontakt zu anderen Erzieherinnen aufzunehmen und Kontakte zu Kindern aus anderen Gruppen zu bekommen. Außerdem lernen die Kinder die Räumlichkeiten der Einrichtung besser kennen.


L

Lecker gemeinsam Essen

Jeden Mittwoch frühstücken wir in den Gruppen gemeinsam. Das Frühstück wird gemeinsam zubereitet. Wir achten möglichst auf regionale und saisonale Lebensmittel und auf ausgewogene Mahlzeiten.

Während der Projektzeiten findet das gemeinsame Frühstück nur in der Krokodilgruppe  statt.

 

M

Malerkittel

Im Kindergarten sind Malerkittel vorhanden. Diese werden beim Malen mit Wasserfarben oder mit Fingerfarben angezogen.

Magnetwand

Neben den Gruppenräumen hängen Magnetwände mit gruppeninternen Informationen, wie z. B. der Wochenplan, Waschlisten, aktuelle Lieder …

Mittagessen

Um 12.15 Uhr findet das Mittagessen statt. Sie können wählen zwischen einem warmen Mittagessen oder einem 2. Vesper. Das warme Essen gibt es in der Bärengruppe. Um das zu bestellen müssen Sie ein Passwort beantragen und können das Essen dann online bestellen. In der Tigergruppe gibt es ein 2. Vesper, dass Sie Ihrem Kind bitte mitgeben.

N

Namen

Versehen Sie bitte die Sachen Ihres Kindes mit dem Namen, wie z. B.: Hausschuhe, Vesperdose, Gummistiefel, Matschhose,…


O

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 7.00 bis 14.00 Uhr


P

Personal

Wer aktuell zum Personal gehört, entnehmen Sie bitte dem Bilderrahmen in der Garderobe neben der Bürotür.

Im Eingangsbereich, an der Glasscheibe, können Sie sehen, welche Mitarbeiterin zur Zeit im Haus ist.


Q

QM-Handbuch

Im QM-Handbuch sind Qualitätsstandards und Prozessabläufe der Einrichtung beschrieben und festgelegt.


R

Regeln

Es gibt Regeln im Kindergarten, an die sich alle Kinder und Erwachsene halten müssen, damit ein friedliches Zusammenleben gewährleistet ist.  Regeln werden mit den Kindern besprochen und im Team überdacht, reflektiert und ggf. geändert.

Rückmeldungskasten

Im Windfang zwischen den Infowänden hängt ein Briefkasten. Hier haben Sie die Möglichkeit uns auch anonym Ihre Meinung zurückzumelden. Der Kasten ist für jede Art der Rückmeldung gedacht, sowohl für Kritik, Anregungen, Ängste und Sorgen als auch für positives Feedback und Lob.


S

Schnuppern

Bevor Ihr Kind in den Kindergarten geht, hat es die Möglichkeit mit Ihnen zu schnuppern. Hierbei können sich die neuen Kinder orientieren, umsehen, Kinder und Erzieherinnen kennenlernen. Vereinbaren Sie mit einer Erzieherin aus der Gruppe einen Termin.

Die Schnupperzeit beträgt 2 Stunden an einem Vormittag.

Sicherheit

Um zu verhindern, dass die Kinder sich unerlaubt aus dem Kindergarten entfernen, müssen folgende Punkte beachtet werden:

Entdecken Sie ein offenstehendes Tor, geben Sie bitte einer Erzieherin Bescheid oder schließen Sie es. Während der Frischluftpause wird der gesamte Garten beaufsichtigt.

Sommermonate

Denken Sie bitte in den heißen Sommermonaten immer an einen Sonnenhut und daran Ihr

Kind vor dem Kindergarten einzucremen. Im Sommer können Sie gerne für Wasserspiele Badehose und Handtuch am Haken Ihres Kindes deponieren.

Spielsachen

Spielsachen sollen von zu Hause nicht mitgebracht werden, da im Kindergarten ausreichend Spielmaterial vorhanden ist. Ausnahmen sind Kuscheltiere oder Kuscheltücher. Für beschädigte oder verloren gegangene Spielsachen kommt der Kindergarten nicht auf. In Absprache mit den Kindern finden Spielzeugtage statt.

Sprudel/Tee

Jede Gruppe hat ausreichend Sprudel, der vom Kochgeld bezahlt wird.


T

Tagesablauf

 

7.00 – 8.00 – Beginn in der Frühbetreuungsgruppe
 

8.00 – 10.00

 

– Start in den Stammgruppen

– Begrüßung der Kinder

– Spiel- und Orientierungsphase

– Freispielphase / freies Angebot

– letzte Möglichkeit zum Vespern

ca. 10.15 – Erkennungssignal zum gemeinsamen Aufräumen
 

ca. 10.30

 

– Gemeinsamer Stuhlkreis und       Frischluftphase

– Aktivitäten

 

12.00

 

– 1. Abholen der Kinder im Kindergarten
 

12.00 – 12.15

 

– Nachbetreuung mit flexibler Abholzeit
 

12.15– 13.00

 

– Gemeinsames Mittagessen

– Anschließendes Abholen der Kinder im     Kindergarten

 

13.00-14.00

 

– Gartenzeit oder „ruhige“ Freispielzeit in der Gruppe (Bücher, Puzzle,Spiele)

-flexible Abholzeit

Telefonliste

Am Anfang des Kindergartenjahres verteilen wir Telefonlisten in den Gruppen. Wollen Sie nicht auf dieser Telefonliste aufgeführt werden, sagen Sie bitte frühzeitig der Erzieherin in Ihrer Gruppe Bescheid.

Träger

Träger des evangelischen Kindergarten “Jona“ ist die evangelische Kirchengemeinde Wannweil.

Turntag

Die Gruppen turnen 14-tägig im Wechsel mit dem Waldtag/Gartentag.

Turnen können die Kinder in Turnschuhen oder in Turnschläppchen. Die Bären turnen montags, die Krokodile dienstags und die Tiger freitags.

Die Turnhalle wird ins Freispiel miteinbezogen. Die Kinderzahl ist begrenzt und die Regeln sind klar mit den Kindern besprochen.

 

U

Überraschungszimmer

Das Überraschungszimmer ist mit einem Grundstock an Werkzeugen ausgestattet. Hier können die Kinder in Kleingruppen werken, malen oder andere kreative Arbeiten ausführen.

 

V

W

Waldtage/ Waldwoche

Die Bären und Tiger gehen jede zweite Woche in den Wald (Montag/Freitag). Die Krokodile haben jeden  Freitag in den Gartentag.

Denken Sie an den Waldtagen/Gartentagen an wettergerechte Kleidung.

Ebenso sollte Ihr Kind immer einen Rucksack, den es selbst gut tragen kann, mitbringen, mit einer gefüllten Trinkflasche und einem Vesper, welches man gut aus der Hand essen kann.

Waschliste

An den Gruppenmagnetwänden hängen Waschlisten für die Handtücher aus. Hier können Sie sehen, wann Sie zuständig für das Waschen der Handtücher sind. Sind Sie an einem Termin verhindert, können Sie selbstständig mit einer anderen Familie tauschen und dies in der Waschliste eintragen.

Wickeln

Der Kindergarten hat einen Wickeltisch, an dem es uns möglich ist, Kinder zu wickeln. Wickelutensilien sind von den Eltern in den Kindergarten zu bringen.

Wochenplan

An der Magnetwand vor jeder Gruppe finden Sie den Wochenplan. Hier bekommen Sie einen Überblick über die Planung der Woche. Die Angebote können sich spontan ändern, je nach Gruppensituation.

Wechselkleidung

Jedes Kind bekommt vom Kindergarten eine Tasche, die mit Wechselkleidung gefüllt sein muss. Der Kindergarten hat keine Wechselwäsche zur Verfügung. Im Notfall müssen wir Sie telefonisch benachrichtigen.

X


Y


Z

Zweijährige Kinder

In der Krokodilgruppe werden auch Kinder unter drei Jahren betreut. Hier beträgt die Altersspanne der Kinder 2-4 Jahre. Mit ca. 4 Jahren wechseln die Kinder aus der Krokodilgruppe in die Bären- oder Tigergruppe.

Kinder im Alter von 2,0 – 2,9 Jahren zahlen den doppelten Kindergartenbeitrag.